Über uns

1987 beginnt Andrew Landenberger in Australien unter seinem eigenen Label die ersten Segel zu bauen.

1989 gewann „Landy“ mit einem clean sweep die australische Meisterschaft und die Weltmeisterschaft in der Moth Klasse. Andrews Verlangen schnelle Segel zu bauen führte dazu sich immer mehr aufs professionelle Segeln und Segel machen zu konzentrieren.

1996 gewann Andrew eine Olympische Silbermedelie in Atlanta in der Tornado Klasse zusammen mit Mitch Booth.

Seit diesem Zeitpunkt widmete Andrew seine volle Energie dem Segelsport.

1997 entschloss sich Andrew mit seiner Familie nach Deutschland zu ziehen. Kurz darauf startete unter dem Ullman Label als Ullman Sails Deutschland die Segelproduktion in Titisee.

2001 gründete er sein eigenes Label Landenberger Onedesign und baute die Produktion weiter aus.

2004 tritt Felix Egner mit in die Firma ein, Felix ist ausgebildeter Segelmacher und hat seine Ausbildung bei der renommierten Segelmacherei Fritz in Prien am Chiemsee abgeschlossen.

2005 segeln Andrew und Felix  "just for fun“ die Topcat K1 Weltmeisterschaft zusammen und werden Weltmeister. 2006 werden sie dritter auf der F18 Weltmeisterschaft.

2008 beginnt Henning Runge als Segelmacher bei Landenberger Onesdeisgn zu arbeiten, Henning war vorher Segelmacher bei North Sails,  Wendel und Rados und Faber und Münker.

2016 übernimmt Felix Egner die Firma Landenberger Sailing und führt das Segellabel Landenberger OneDesign weiter fort.

Mittlerweile ist das Segelmachen ein fulltime Job und Felix hält die Firma am Laufen. Andrew hatte zwischenzeitlich eine Trainer Karriere gestartet und sie 2016 mit einer Olympischen Silbermedaille als Trainer von Jason Waterhouse und Lisa Darmanin in Rio abgeschlossen.

Aktuell unterhält er seine Farm in Australien und ist weiter als Berater in der Segelmacherei tätig und unterstützt uns in der kalten Jahreszeit mit Segeltests in Australien.

Obwohl Andrew mittlerweile mehr Zeit mit Segel Design und Farmen verbringt, ist er immer noch einer der weltweit führenden Multihull Segler.

Segelmacherei

Über die Jahre hinweg hat sich Landenberger OneDesign zur Segelmacherei für Einheitsklassen entwickelt und deckt mittlerweile eine große Bandbreite von verschiedenen Bootsklassen ab.

Segelmachen hat sich von einer Kunst zu einer exakten Wissenschaft entwickelt, sowohl unser Entwicklungsprozess als auch unsere Produktionstechniken sind stark an Computersoftware orientiert. Dieser Prozess ermöglicht es uns ein Segel für eine neue Bootsklasse innerhalb von wenigen Prototypen zu einem wettbewerbsfähigen Produkt zu entwickeln. Und das teilweise noch deutlich schneller als es andere OneDesign Lofts.

Unsere Segel werden mit einem CAD Plotter/Cutter zugeschnitten, regelmäßige Kalibrierungsprozesse stellen sicher das jedes segel mit der gleichen Präzision zugeschnitten wird. Anschließend werden die Segel von unserem Fachpersonal genäht oder verklebt. Ein finaler Qualitätscheck garantiert das nur einwandfreie Ware unsere Werkstatt verlässt.

Das KnowHow das wir über die Jahre in den einzelnen Bootsklassen gesammelt haben fließt eins zu eins in die Segelfertigung unserer custom build Segel. Jeder unsere Kunden profitiert dadurch gleich von unserer Erfahrung, egal ob Hobby-Segeler, Regatta-Segler oder Profi.

Unsere Palette an Produkten deckt neben den Segeln auch Sonnensegel, Markisen, Persenninge und diverse andere Teile wie Syprayhoods, Maindrop-Systeme oder Kuchenboden ab. Wir sind auch der richtige Ansprechpartner für Segelreparaturen, Anhängerplanen und Reparaturen von LKW Planen und Schwergewebekonfektion.